Psychische Gesundheit

Psychische Gesundheit

Das Unterstützungsangebot hilft mittelständischen hessischen Unternehmen, wenn das Thema seelische Gesundheit eine Rolle spielt. Es beinhaltet zum Beispiel Vorträge und persönliche Beratung für Führungskräfte und Personalverantwortliche, Erörterung spezieller Fragen und konkreter Einzelfälle sowie die Entwicklung individueller Strategien.

Wenn die Seele leidet, leidet auch der Betrieb

Mittlerweile ist die zweithäufigste Ursache für Arbeitsunfähigkeit eine psychische Erkrankung. Fast jede zweite Frühverrentung geht hierauf zurück. Es liegt daher im Interesse des Unternehmens, dass die seelische Gesundheit im Betrieb nicht leidet. Leistungsfähige Mitarbeitende, auf die man sich verlassen kann, sind vor dem Hintergrund des demografischen Wandels ein absoluter Wettbewerbsvorteil.

Aber auch Mitarbeitende profitieren davon, wenn krankheitsverursachende Faktoren minimiert werden. Denn wenn die Psyche leidet und das reguläre Renteneintrittsalter nicht mehr erreicht werden kann, sind die finanziellen Einschnitte für die Person enorm.

Kooperation von RKW Hessen und LWV Hessen Integrationsamt

Um die Gesundheit der Mitarbeitenden in den Betrieben zu fördern, haben das RKW Hessen Rationalisierungs- und Innovationszentrum der Wirtschaft e.V. (RKW Hessen) und das LWV Hessen Integrationsamt eine vierjährige Zusammenarbeit vereinbart. Die Informationen können so in den Mittelstand getragen werden. "Bei steigendem Altersdurchschnitt und fehlenden Nachwuchs- und Fachkräften wird Prävention und Gesundheitsförderung für die Betriebe immer bedeutsamer. Beste Sozialpolitik besteht darin, Potentiale zu fördern und krankheitsbedingte Risiken für den Ausstieg aus dem Erwerbsleben zu reduzieren", erklärt LWV-Landesdirektorin Susanne Selbert.

Schritte zur Leistung

  • An wen kann ich mich wenden?

    An wen kann ich mich wenden?

    Die IFD-Projektkoordination nimmt die Terminwünsche zur Erstinformation im Betrieb entgegen:

    Heike Barth
    Werkgemeinschaft e. V.
    Luisenstraße 26
    65185 Wiesbaden
    Telefon 0611 60937-12
    E-Mail heike.barth@werkgemeinschaft-wiesbaden.de

  • Wie wird die Leistung erbracht?

    Wie wird die Leistung erbracht?

    • Vortrag für Führungskräfte und Personalverantwortliche mit grundlegenden Informationen über die Entstehung psychischer Beeinträchtigungen, das Erkennen und den Umgang damit
    • Persönliche Beratung von Führungskräften oder Unternehmensgremien, um konkrete Wege zum Umgang mit psychischen Krankheiten zu finden
    • Erörterung spezieller Fragen und konkreter Einzelfälle
    • Entwicklung individueller Strategien

    Die Vorträge und/oder darüber hinausgehende Beratungs- und Informationsanliegen übernimmt der in Ihrer Region zuständige Integrationsfachdienst (IFD).

Ansprechpartner

Ihr Kontakt zu uns

Bitte geben Sie die Postleitzahl Ihres Arbeitsortes ein. Alle Kontakte finden Sie auch in der Kartenansicht.