Aktuelles

Aktuelles

Fachtagungen mit VdK

Auch digital ein intensiver Austausch


Grafik einer digitalen Videokonferenz

Die gemeinsamen Fachtagungen des VdK Hessen Thüringen und des LWV Hessen Integrationsamtes wurden aufgrund der Corona-Pandemie im Februar und März 2021 virtuell durchgeführt (Foto: depositphotos).

19.03.2021

Drei gemeinsame Fachtagungen des VdK Hessen Thüringen und des LWV Hessen Integrationsamtes fanden aufgrund der Corona-Pandemie im Februar und März 2021 virtuell statt. Der Technische Beratungsdienst des Integrationsamtes zeigte auf, wie mit digitalen Assistenzsystemen wie z. B. dem „Milchtaxi“ oder dem „schlauen Klaus“ Arbeitsplätze behinderungsgerecht gestaltet werden können. Damit durch den Einsatz von Technik keine neue Gesundheitsrisiken entstehen, empfiehlt es sich, die Grenzen der Nutzung genau zu definieren und eine personenbezogene Gefährdungsbeurteilung unter Einbeziehung der psychischen Merkmale zu erstellen.

Der Sozialverband VdK Hessen-Thüringen beleuchtete das Thema Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf und zeigte dabei die Chancen, aber auch die Schwachstellen auf, die die gesetzlichen Regelungen bieten.

Ohne Gesundheitsgefährdung in Kontakt bleiben

Das Online-Format kann nicht den persönlichen Kontakt ersetzen. Aber es ist eine gute Möglichkeit, ohne eine Gesundheitsgefährdung während der Pandemie mit den Schwerbehindertenvertretungen, Betriebs- bzw. Personalräten und Inklusionsbeauftragten der Betriebe in Kontakt zu bleiben.

Die positive Resonanz der 295 Teilnehmenden auf die Online-Fachtagungen hat gezeigt, dass auch digital ein intensiver Austausch möglich ist. In welchem Format die Veranstaltungen im Herbst 2021 stattfinden werden, steht derzeit noch nicht fest.


< Vorheriger Artikel